Plus X Award expandiert in den Dienstleistungssektor

Plus X Award expandiert in den Dienstleistungssektor


Fachjury für Versicherungen und Finanzen vorgestellt

Seit dem Beginn des aktuellen Teilnahmezeitraums zeichnet der weltweit größte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle auch erstmals Produkte aus dem Dienstleistungssektor aus.

Zu diesem Zweck wurde ein neues Jurypanel aus Finanz- und Versicherungsexperten gegründet, welches in einem mehrwöchigen Prozess die besten Tarife und Anbieter der Versicherungswirtschaft mit den drei Gütesiegeln für Innovation, Transparenz und Leistungsumfang ausgezeichnet hat. Diese drei Gütesiegel verschaffen dem Endverbraucher eine wertvolle Orientierung bei der Wahl des richtigen Tarifes und einen Überblick über den Markt.

Oliver Hautmann, Gründer und Inhaber der eXperiens Managementberatung und langjährig als Geschäftsführer in einem Versicherungskonzern tätig, übernahm den Vorsitz des neu gegründeten Kompetenzpanels und präsentierte in Köln die folgenden Fachjuroren für den Bereich:

  • Prof. Dr. Alyosh Agarwal: Der Dozent der Macromedia Hochschule ist seit langer Zeit in der Beratung für Versicherungsunternehmen tätig und aktuell Geschäftsführer der von ihm gegründeten Applaud GmbH, welche Anwendungen für Versicherungsunternehmen entwickelt
  • Peter Bornschein: Peter Bornschein berät für IIC Solutions als Leading Consultant Versicherungsunternehmen und ist ein erfahrener Experte im Bereich der
    Entwicklung von Versicherungsprodukten
  • Peter Geimer: Der ausgebildete Diplom-Betriebswirt ist Inhaber einer Kanzlei für Steuern und Finanzen und war viele Jahre für eine Steurberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aktiv, zuletzt als Prokurist
  • Christian Glombitza: Der ausgebildete Bankkaufmann war lange Zeit Berater im Finanzdienstleistungssektor und ist seit fünf Jahren als freier Makler tätig

Wie auch in den klassischen Bereichen des Plus X Award liegt der Fokus bei der Vergabe der Auszeichnungen primär auf der Betrachtung der Qualitätsaspekte eines Produktes und weniger beim quantitativen „Preis-Leistungsverhältnis“. Insbesondere im Markt der Versicherungen, in welchem vorrangig Vergleichsportale für eine Marktübersicht sorgen, stellt dies eine differenziertere Betrachtungsweise für den Endverbraucher dar und honoriert die entsprechenden Premium-Produkte.

Der Panelvorsitzende Oliver Hautmann erklärt den Ansatz des Plus X Award im Bereich der Versicherungen: „Mit den Siegeln können wir dem Verbraucher Orientierung geben, dem die Top-Leistung und damit beste Absicherung seiner Risiken wichtig ist. Dem Versicherer wird ermöglicht, seinen eigentlichen Zweck in den Vordergrund zu stellen, sich über Leistung zu differenzieren. Es ist außerdem wichtig Transparenz zu fördern und den Unternehmen einen Vorteil zu verschaffen, die sich darauf einlassen, ehrlich zu sein und Leistung und Einschränkungen klar und deutlich zu kommunizieren“, so Hautmann.

Noch bis zum 15. Januar 2016 können alle Versicherungsunternehmen ihre Produkte in der Main Jury Teilnahmephase des Plus X Award einreichen. Mitte des kommenden Jahres wird auf der europaweit als Fernsehsendung übertragenen Plus X Award Night zudem der „Versicherer des Jahres“ geehrt. Das Formular zur Einreichung von Produkten finden Sie unter dem Navigationspunkt Teilnahme.

Share this article

Leave a comment